Selbstverwirklichung – wie willst Du leben? Wer willst Du sein?





Letzte Woche habe ich das Bestseller Buch “Das Café am Rande der Welt” von John Strelecky vorgestellt. Dass dieses Thema so großen Zulauf hat zeigt mir, wie viele Menschen ihren Sinn im Leben noch nicht gefunden haben und noch auf der Suche nach sich selbst sind. Die Aufforderung des Autors “Tue, was immer du willst und was deiner Bestimmung entspricht” ist für die, die ihren Weg noch nicht kennen und sich oftmals in Krise befinden leichter gesagt als getan. Wie soll, kann oder darf ich tun, was meiner Bestimmung entspricht, wenn ich noch nicht mal wirklich weiß, wer ich bin und wofür ich stehe.

Ein erster Weg auf dem Schritt, sich Antworten auf diese Frage zu nähern mag die Überlegung sein, was man alles GEGEN seine Überzeugung tut und warum. Nimmst Du schon wieder eine neue zusätzliche Arbeit vom Chef entgegen, obwohl Du eigentlich schon völlig ausgelastet bist? Setzt Du Dich unter Druck, dass zuhause immer alles perfekt sein muss und fragst Dich für wen? Wartest Du vergeblich auf Dank für Dein Engagement, gleich ob beruflich oder privat? Überleg Dir, was passieren würde, wenn Du Dich Deinen Bedürfnissen entsprechend verhältst. Auch wenn Dir das zum jetzigen Zeitpunkt nicht umsetzbar erscheint, stell Dir zumindest vor, Dein Weg böte Dir viel mehr Möglichkeiten, alle Facetten Deiner Persönlichkeit zu leben als Du es heute tust – und das bei wesentlich weniger Energieaufwand und viel mehr Freude! Hört sich das für Dich attraktiv an? Dann wird Dich mein nächster Beitrag interessieren. Nimm Dir solange Zeit, Dein Leben erst einmal zu betrachten – bis dahin!

Nicht nur an Karneval – Motive für den Seitensprung

Das Thema Fremdgehen wird immer wieder mit dem Bedürfnis nach besserem (oder überhaupt nach) Sex gleichgesetzt. Der Mensch (und insbesondere der Mann) sei aufgrund seiner evolutionären Entwicklung nicht auf Monogamie gepolt, so lauten gängige Versuche, die Gründe für Affären und One-Night-Stands außerhalb der Partnerschaft zu erklären bzw. zu rechtfertigen. Weiterlesen

WDR 5 Podcast: Leben mit Narben – Wie körperliche Narben auf die Seele wirken

Narben Körper SeeleNarben sind nicht gleich Narben. Ihre Bedeutung ist abhängig davon, wie sie entstehen. Eine im Kindesalter erworbene Narbe wird oftmals seelisch anders verarbeitet als eine durch einen Unfall oder durch Kaiserschnitt entstandene Narbe. Menschen fügen sich Narben durch Auto-Aggression zu, etwa im Fall einer Borderline-Erkrankung oder Narben werden als Schmuck getragen. Dies gilt auch für Verletzungen des Körpers in Form von Schmissen z.B. bei schlagenden Studentenverbindungen, bei Tätowierungen oder Piercings.

Narbe nach Kaiserschnitt psychische BelastungEine Veränderung unseres Körpers hat oft Folgen für die Identität bzw. soll diese sogar haben und wird aus diesem Grund angestrebt. Sie macht uns anders als die anderen. Für den Beobachter kann dies als fremd oder im Falle einer entstellenden Narbe als bedrohlich erlebt werden, denn er auch er könnte seine Unversehrheit verlieren. “Körperschmuck” hingegen kann Individualität genauso wie Zusammengehörigkeit zu einer Gruppe repräsentieren. Bei einer unfreiwillig erlittenen Verletzung oder einer OP-Narbe sind Akzeptanz und Integration ins Selbstbild Schritte, um mit der Veränderung umgehen zu können und sich nicht als beschädigt zu erleben.

Interview mit Dr. Bettina Fromm zum Thema auf WDR 5 am 14.12.2018 Podcast hören

Was ist Glück?

Fast jeder weiß, wie sich Momente des Glücks anfühlen. Aber Glück zu definieren ist gar nicht so leicht. Was gehört zwingend dazu und worauf können wir verzichten? GlückDie Kunsttherapeutin und Spiegel-Bestseller-Autorin Maike van den Boom hat dreizehn Länder bereist, in denen die Menschen laut Befragungen am glücklichsten sind (wozu Deutschland übrigens nicht zählt). Weiterlesen