Klopfakupressur-Grundtechnik

Die Grundtechnik der Klopfakupressur (ursprünglich als EFT – Emotional Freedom Techniques von Gary Graig bekannt*) wird je nach Experte unterschiedlich durchgeführt. Es gibt hierbei kein Richtig und Falsch. Im folgenden ist der Ablauf der Klopfakupressur dargestellt, den ich mit Ihnen in der Sitzung angewendet habe. Gehen Sie nach dem unten stehenden Schema vor und Sie können die Klopfakupressur zuhause selbst einüben.

1. Schritt: Benennen Sie Ihr Problem möglichst konkret. Seien Sie dabei ehrlich.
Beispiel: Ich habe stechende Kopfschmerzen.

2. Schritt: Schätzen Sie Ihren Stress-Wert auf einer Skala von 0 – 10. So können Sie nach dem Durchgang für sich bewerten, ob die Beschwerden durch das Klopfen weniger geworden sind.

EFT Klopfpunkt Handkantenpunkt

Klopfpunkt Handkantenpunkt

3. Schritt:  Mit dem sogenannten „Set-up“  erkennen Sie Ihr Problem (z.B. die Kopfschmerzen) an, ohne sich zu verurteilen. Möglicherweise gibt es unbewusst auch gute Gründe, das Problem zu bewahren (wenn ich Kopfschmerzen habe, muss ich bestimmte Dinge nicht machen). Durch die Formulierung des Set-up nehmen Sie eine freundliche Haltung gegenüber sich selbst ein. Beispiel: „Auch wenn ich Kopfschmerzen haben, liebe und akzeptiere ich mich“. Es geht aber auch: „Auch wenn ich Kopfschmerzen habe, ist es okay“ oder eine ähnliche Ihnen selbst gegenüber positive Formulierung. Klopfen Sie diesen Satz dreimal am Handkantenpunkt mit vier Fingern (außer dem Daumen) der anderen Hand.

4. Schritt: Klopfen Sie folgende Meridianpunkte mit Zeige- und Mittelfinger einer Hand (welche Körper- und welche Handseite Sie wählen, können Sie selbst entscheiden) jeweils ein paarmal in der unten abgebildeten Reihenfolge. Nennen Sie dabei jeweils ihr Problem (z.B. „diese Kopfschmerzen“) oder ergänzen Sie dies um Aspekte, die Ihnen dabei in den Sinn kommen („immer montags morgens …“).

 

5. Schritt: Klopfen Sie die sogenannte „Brücke“. Dieser Vorgang mag zunächst ungewöhnlich erscheinen. Er dient dazu, emotionale wie gedankliche Aspekte des Problems gleichzeitig zu aktivieren. Das funktioniert, indem durch folgenden Ablauf beide Hirnhälften stärker miteinander verbunden werden („whole-brain-state“).

  • Schließen Sie die Augen.
  • Öffnen Sie die Augen.
  • Kreisen Sie die geöffneten Augen einmal gegen den Uhrzeigersinn (links herum).
  • Kreisen Sie die geöffneten Augen einma im Uhrzeigersinn (rechts herum).
  • Summen Sie ein paar Takte (z.B. von „Happy Birthday“).
  • Zählen Sie von 1 bis 5.
  • Summen Sie nochmal ein paar Takte.

6. Schritt: Wiederholen Sie die Klopffrequenz (1-7).

7. Schritt: Atmen Sie tief ein und aus. Spüren Sie in sich hinein und schätzen den aktuellen Stresswert. Wiederholen Sie diesen Ablauf, bis der Wert merklich gesunken ist (0-2).

* „EFT“ ist eine beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) eingetragene Marke. Die angebotene Intervention der Klopfakupressur orientiert sich an EFT, Emotional Freedom Techniques, Begründer Gary Craig. Sie orientiert sich jedoch weder an dem „Official EFT“/Optimal EFT“ von Gary Craig noch geben sie dessen Inhalte wieder, sondern meine persönliche Sicht und Erfahrungen sowie das Verständnis von und mit der Arbeit mit der Klopfakupressur.